zurück zur Startseite Tourenforum Intern Trainer| Sitemap| Kontakt| Impressum|
< Tourenübersicht

 
Warteliste 1 von 4
(Teiln. Max. 10)

Prättigau-Rätikon-Montafon

Madrisa-Rundtour und Sulzfluh-Überschreitung

Ab sofort fallen 10€ Anmeldegebühr pro Veranstaltung an.
Siehe Teilnahmebedingungen Punkt 5
Tournummer
2018W272
Zeitraum
10.03.18, 06:00 Uhr bis 11.03.18, 21:00 Uhr
Teilnehmergebühr
70 € / Person
Zusatzkosten
offen
Beschreibung der Tour
Wir beginnen mit einem Klassiker unter den Tagesskitouren, der Madrisa-Rundtour. In Klosters nehmen wir die Bergbahnen und haben nur noch einen kurzen Aufstieg vor uns, bevor eine epische Abfahrt bis hinunter nach Gargellen kommt. Dort schnaufen wir kurz durch und nehmen wieder die Lifte hinauf. Nur wenige hundert Höhenmeter später stehen wir auf dem St. Antönier Joch, der Landesgrenze zwischen Österreich und der Schweiz. Ein kurzer Aufstieg noch auf den Riedchopf und wir steuern hinunter auf die Partnunstafel, wo wir im "Alpenrösli" übernachten. Am Sonntag geht's hinauf auf die Sulzfluh. Nach einer kurzen Kletterpassage (ggf. Pickel und Steigeisen nötig) steigen wir über den Gemschtobel bis auf einen der schönsten Gipfel des Rätikons. Die Abfahrt führt uns nordwärts, zunächst durch den steilen "Rachen", später dann entspannt durchs Gauertal nach Tschagguns.
Ort
Klosters - St.Antönien - Tschagguns
Trainer
mirko.bastian@dav-freiburg.de, reinhard.fuchs@dav-freiburg.de
Telefon
0170-8252878
Ausbildung
nein
Kategorie
Skitour
Lostour
nein
Anmeldeschluss
19.02.18, 20:00 Uhr
Anforderungen/ Besonderheiten

Erfahrung im Skitourengehen. Gute Skitechnik in Aufstieg und Abfahrt; Spitzkehren in steilem Gelände. Kondition für 1200 Höhenmeter. LVS-Kurs.

Ausrüstung
WA
Schwierigkeit
ZS
max. Tourdauer pro Tag
7 Stunden
max. Höhenmeter pro Tag
1200 m
Klettergrad
max. Hangeigung
40 °
59,60
52,57,58,360,282
für Snowboard geeignet?
nein
Anfahrt
Bahn
Vorbesprechungstermin
28.02.2018, 19:30 Uhr
Vorbesprechungsort
Sektionshaus
Mitglieder, die ein LVS-Training in der aktuellen Saison absolviert haben, werden bevorzugt zu Touren mitgenommen.
Teilnehmeranmeldungen mit aktuellem LVS Training aus der Warteliste rücken vor.
Teilnehmeranmeldungen der vorderen Plätze ohne aktuelles LVS Training rücken nach hinten.
Die Sektion Freiburg des Deutschen Alpenvereins empfiehlt grundsätzlich bei Touren in Mittelgebirgen eine komplette LVS-Ausrüstung mitzunehmen.
Ausgenommen davon sind Touren auf Loipen und präparierten Wegen.