Icon Mobilmenü
Tourenforum Intern Trainer| Sitemap| Kontakt| Impressum| Datenschutz
Herzlich willkommen auf der Homepage der Sektion Freiburg

Herzlich willkommen auf der Homepage der Sektion Freiburg.

Unser Sektionshaus wurde im Jahr 2000 im Freiburger Stadteil St. Georgen errichtet. Es ist der Treffpunkt für alle Mitglieder.
Neben der Geschäftsstelle, den Besprechungs- und Veranstaltungsrämen und der Bibliothek finden Sie hier auch unsere Kletterhalle mit Außenboulderblock und Boulderraum.


Mitglied der Sektion Freiburg-Breisgau e.V. werden

 

Änderungen Ihrer Mitgliederdaten bitte hier vornehmen: Mein Alpenverein

 

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle

In den Pfingstferien ist die Geschäftsstelle 05. – 14.06.20 geschlossen.

 

 


 

Aktuelles aus der Sektion

 

Aktuelles zu COVID-19:

 

Liebe Mitglieder,
wir freuen uns sehr: Nach achtwöchigem Stillstand können wir nun wieder loslegen.

 

Die Bedingungen, unter denen Wandern, Bergsteigen und Klettern wieder möglich sein wird, sind besonders. So muss jedes Mitglied Verantwortung für sich und für andere übernehmen und sich an bestimmte Regeln halten.

 

Was in Kürze wieder möglich sein wird:

 

  • 29. Mai: Wir vermieten das 1-Raum-Appartement und das Dachgeschoss-Appartement unserer Hütte Ramshalde in Breitnau wieder. Der alte und neue Teil für Gruppen muss vorerst noch geschlossen bleiben.

 

  • 2. Juni: Unser Kletterzentrum öffnet wieder. Bei Eurem Besuch müsst ihr umfangreiche Hygienebestimmungen beachten. Genaueres erfahrt Ihr auf der Homepage des Kletterzentrums.

 

  • 19. Juni: Unsere Freiburger Hütte im Lechquellgebirge öffnet ihre Türen zu diesem Termin, aber auch hier vorerst mit großen Einschränkungen. Unsere gemeinsame Tour zur Sonnwendfeier mussten wir daher leider absagen.

 

  • 15. Juni: Touren und Kurse sind in eingeschränkter Form wieder möglich. Derzeit erarbeiten unsere Referenten für Bergsteigen, Breitensport und Ausbildung ein Konzept. Dabei müssen unterschiedliche Regelungen für Sport in Gruppen beachtet werden, die von Bundesland zu Bundesland sowie in Österreich und der Schweiz voneinander abweichen. Darüber hinaus müssen Hüttenübernachtungen neu geplant werden und Anreisebestimmungen beachtet werden.

 

  • 15. Juni: Die Geschäftsstelle öffnet wieder für den Publikumsverkehr: Mo, Di, Do, Fr 9.00 bis 12.00 Uhr, Mi 16.00 bis 19.00 Uhr.

 

Bleibt gesund!

Herzliche Grüße senden Euch
der Vorstand, das Team des Kletterzentrums und das Team der Geschäftsstelle

 

Hier die aktuelle Version der Baden-Württembergischen Verordnung mit weiteren interessanten Verlinkungen z.B. zur aktualisierten Sportstättenverordnung


https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/aktuelle-corona-verordnung-des-landes-baden-wuerttemberg/

 

 


Verstärkung gesucht!


Das DAV-Kletterzentrum Freiburg sucht für den Servicebereich eine*n Servicemitarbeiter*in (m/w/x) auf 450-Euro-Basis.

 

Mehr erfahren

Hütten öffnen wieder


Es ist soweit: Seit dem 18. Mai dürfen die Alpenvereinshütten in Bayern endlich in die Sommersaison starten. Bereits drei Tage früher, nämlich am 15. Mai, durften die Hütten in Österreich wieder ihre Türen öffnen.

Hütten öffnen wieder

• Hüttenöffnung in Bayern
• Hüttenöffnung in Österreich
• Diese Hütten starten jetzt in die Saison


Herzliche Grüße
Ihr Team der DAV-Öffentlichkeitsarbeit

PS: Unter alpenverein.de/bergsport-corona finden Sie ab heute alle wichtigen Informationen rund um den Bergsport in Coronazeiten, zum Beispiel unseren wöchentlichen Bergbericht oder Tipps zur Risikominimierung auf Tour.

Empfehlungen des DAV zum Bergsport in Zeiten des Coronavirus


Als Berg- und Outdoorsportler kennen wir die Bedeutung von Eigenverantwortung, risikobewusstem Handeln, Kameradschaft und Erfahrung. Unerwartet und ohne Vorerfahrung sind wir nun mit einem neuen, gefährlichen Virus konfrontiert.

Empfehlungen des DAV zum Bergsport in Zeiten des Coronavirus

Wir müssen daher unsere altvertrauten Sicherheitsvorkehrungen um einige Maßnahmen erweitern, damit wir das Infektionsrisiko bei der Ausübung unseres Sports minimieren. Experten des Deutschen Alpenvereins haben Empfehlungen für die Bergsportausübung in Zeiten von Corona erarbeitet, die mit den Verordnungen der Behörden in Einklang stehen und gleichzeitig eine zumutbare und befriedigende Sportausübung ermöglichen.

Grundregeln:

1. Risikobereitschaft zurücknehmen
Bei Unternehmungen in den Bergen, Mittelgebirgen und anderen Natursportgegenden deutlich unterhalb der persönlichen Leistungsgrenze bleiben. Bedenke die Corona-bedingten Risiken und Erschwernisse bei Rettungseinsätzen sowie die zusätzliche Belastung der Krankenhäuser. Mehr denn je gilt: Nur gesund Bergsport treiben!

2. Bergsport nur in erlaubten Kleingruppen
Bergsport nur in der von den Behörden zugelassenen Personenanzahl und Personen-zusammensetzung durchführen. Begrüßungen, Besprechungen etc. im Freien nur mit Einhaltung der Mindestabstände. Stark frequentierte Gegenden und Touren meiden. Keine Grenzübertritte!

3. Abstand halten, mindestens 2 m
Einen Mund-Nasen-Schutz verwenden, wenn in Ausnahmefällen der Mindestabstand von 2 m unterschritten werden muss. Bestimmte Bergsportaktivitäten (z. B. Mountainbike) können auch größere Abstände erfordern. Keine lange Rast am Gipfel, wenn noch andere raufwollen.

4. Gewohnte Kontakt-Rituale unterlassen
z. B. Händeschütteln, Umarmungen, Gipfelbussi, Trinkflasche anderen anbieten etc.

5. Mund-Nasen-Schutz und Desinfektionsmittel mitnehmen
Neben der allgemeinen Notfallausrüstung gehören Mund-Nasen-Schutz und Desinfektionsmittel für die nächste Zeit in den Rucksack.

6. Mund-Nasen-Schutz bei erlaubten Fahrgemeinschaften
Fahrgemeinschaften nur in der von den Behörden zugelassenen Personenanzahl und Personenzusammensetzung durchführen. Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln bevorzugen - wenn gering frequentiert. Einen Mund-Nasen-Schutz verwenden, wenn in Ausnahmefällen der Mindestabstand von 2 m unterschritten werden muss.

7. Im Notfall wie immer
Als Ersthelfer nach den allgemein üblichen Erste-Hilfe-Richtlinien vorgehen und zusätzlich einen Mund-Nasen-Schutz verwenden.

B) Sportklettern (Klettergärten) & Bouldern Outdoor
1. Umsetzen der Grundregeln.
2. Gut abgesicherte Routen bevorzugen.
3. Klettergärten mit absturzgefährlichem Wandfuß oder erhöhter Steinschlaggefahr meiden.
4. Regelmäßiges Desinfizieren der Hände.
5. Das Seil beim Clippen nicht in den Mund nehmen.
6. Die eigene Ausrüstung verwenden: Expressschlingen, Sicherungsgerät, Seil. Nichtbenutztes Material im Rucksack abseits vom Wandfuß aufräumen.
7. Partnercheck auf Distanz: Die Partner fordern sich gegenseitig zur Überprüfung von Knoten, Karabiner, Sicherungsgerät und Gurt auf und beobachten sich dabei gegenseitig.
8. Beim Bouldern Highballs und Boulder mit gefährlicher Landezone meiden.
9. Spotten nur von Personen aus demselben Haushalt - oder mit Mund-Nasen-Schutz und anschließender Desinfektion der Hände.

C) Klettersteiggehen
1. Umsetzen der Grundregeln.
2. Verzicht, wenn bereits mehrere am Klettersteig unterwegs und Staus absehbar sind.
3. Rücksichtnahme und Abwarten am Einstieg - Abstand halten.
4. Aufstiegstempo so wählen, dass man nicht auf andere Personen aufläuft.
5. Überholen nur, wo die Abstandsregel eingehalten werden kann und kein Sicherungsbedarf besteht (Absätze, Bänder).
6. Ausstieg nach Beendigung des Klettersteigs rasch verlassen.
7. Klettersteige nicht in der Gegenrichtung begehen.
8. Klettersteig-Handschuhe verwenden.

D) Mehrseillängen-Plaisirklettern/Alpinklettern/Hochtourengehen
1. Umsetzen der Grundregeln.
2. Immer nur zwei Personen am Standplatz.
3. Partnercheck auf Distanz: Die Partner fordern sich gegenseitig zur Überprüfung von Knoten, Karabiner, Sicherungsgerät und Gurt auf und beobachten sich dabei gegenseitig.
4. Hände desinfizieren vor und nach einer Klettertour.

E) Mountainbiken
1. Umsetzen der Grundregeln.
2. Höhere Geschwindigkeiten erfordern größere Abstände beim Hintereinanderfahren: 5 m bergauf, 20 m bergab und in der Ebene.
3. Wenn überholen, dann rasch, risikoarm und möglichst nur, wenn der seitliche Mindestabstand von 2 m eingehalten werden kann.

F) Alpinskifahren
1. Umsetzen der Grundregeln
2. In Beförderungsanlagen die Regelungen der Liftbetreiber befolgen - vollbesetzte Anlagen meiden.
3. Beim Aufenthalt auf der Piste, z. B. Pausen, die Abstandsregeln befolgen.
4. Wenn überholen, dann rasch, risikoarm und möglichst nur, wenn der seitliche Mindestabstand von 2 m eingehalten werden kann.

G) Hütten
Derzeit sind alle Hütten geschlossen und stehen deshalb weder für Verpflegung noch für Übernachtung zur Verfügung.

Hinweis
Zusätzlich zu diesen Empfehlungen zur Bergsportausübung in Zeiten des Coronavirus gelten natürlich die allgemeinen DAV-Empfehlungen zu den einzelnen Bergsportarten.

Bleib daheim – und bleib fit!


Trainingstipps für Berg- und Klettersportler in Corona-Zeiten.


Mehr erfahren

bergwärts


Das neue bergwärts
April bis Juni 2020 steht Ihnen
ab sofort als PDF zur Verfügung.
Den Tourenteil finden Sie hier.

 

 

Unsere Alpen ... einfach schön!


Eine internationale Kampagne macht deutlich, wie einzigartig und vielfältig die Alpen sind - und dass dieser Natur- und Kulturraum massiv bedroht ist.

Mehr erfahren

Lechquellenrunde


Die Broschüre zur Lechquellenrunde können Sie als
PDF ansehen oder bestellen.

Gut versichert in die Berge


Informieren Sie sich rechtzeitig vor Ihrem Bergurlaub über Ihren DAV-Versicherungsschutz und sinnvolle Zusatzversicherungen.
Mehr erfahren

Was ist versichert?

Schadensformular

PROLINK GmbH
Diese Webseite speichert Cookies auf Ihrem Gerät. Wenn Sie diese Seite weiterhin besuchen, erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können Cookies in Ihrem Browser löschen
Diese Nachricht nicht mehr anzeigen.